Wie wirkt sich CBD auf die Gesundheit von Haar und Kopfhaut aus?

Wie wirkt sich CBD auf die Gesundheit von Haar und Kopfhaut aus?

Dezember 28, 2019

Es wurde gezeigt, dass CBD eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen hat, die sich auf Haar und Kopfhaut erstrecken. Darüber hinaus ist CBD-Öl mit Antioxidantien, Aminosäuren, Fettsäuren, Vitaminen und Mineralien beladen, von denen bekannt ist, dass sie die Gesundheit der Haare verbessern.

Es ist klinisch erwiesen, dass CBD (Cannabidiol) eine Vielzahl von therapeutischen Vorteilen hat. Verschiedene in Cannabis vorkommende Cannabinoide, einschließlich CBD, werden seit Tausenden von Jahren für medizinische Zwecke eingesetzt, meist jedoch zur Behandlung von physischen oder psychischen Schmerzen. In jüngster Zeit wurden sie jedoch zur Entwicklung von dichtem, starkem Haar eingesetzt.

Viele neue Haarpflegeprodukte enthalten jetzt CBD, und Experten bestehen darauf, dass CBD ein Schlüsselbestandteil für die Aufrechterhaltung eines gesünderen Haares sein könnte. Obwohl die Forschung zur Wirksamkeit von CBD bei der Haarpflege spärlich ist, glauben Branchenprogressive, dass CBD in diesem Bereich mehrere Vorteile hat.

WIE KANN CBD IHR HAAR HELFEN?
CBD hat zahlreiche Eigenschaften, die das Wachstum gesunder Haare unterstützen können. Für den Anfang ist CBD-Öl (CBD in einem Träger aus Hanfsamenöl, Olivenöl oder ähnlichem) reich an Aminosäuren, Antioxidantien und Fettsäuren - alles Dinge, von denen bekannt ist, dass sie die Festigkeit und Widerstandsfähigkeit des menschlichen Haares verbessern.

Die Aminosäuren in CBD-Öl sind die Hauptbausteine ​​von Proteinen, die Haarfollikel stärken und schützen können. CBD-Öl kann das Haar auch mit Feuchtigkeit versorgen und die Strähnen in trockenen Wintermonaten vor dem Austrocknen und Knacken schützen. Öl kann ferner Haarschäden und -brüche verhindern, indem es die Reibung verringert. Darüber hinaus enthält CBD-Öl Vitamine und Antioxidantien wie Vitamin A, C und E sowie Mineralien wie Phosphor, Magnesium und Kalium.

CBD-Öl enthält wie viele andere Öle nahrhafte Fettsäuren wie Omega-3, Omega-6 und Omega-9. Darüber hinaus enthält es auch Gamma-Linolensäure (GLA), die nachweislich das Haarwachstum fördert.

Darüber hinaus könnten die entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD bei der Behandlung bestimmter Haut- und Kopfhauterkrankungen wie Psoriasis und Dermatitis hilfreich sein. Eine kürzlich durchgeführte Studie aus dem Jahr 2018 ergab, dass Cannabinoide das Potenzial haben, eine Reihe von Hauterkrankungen zu behandeln, die von Akne bis Juckreiz reichen. Haar-Experten glauben, dass CBD das Potenzial hat, ähnliche Erkrankungen der Kopfhaut zu behandeln.

Kann CBD bei Haarausfall helfen?
Das hängt davon ab. CBD-Produkte sind kein Wundermittel für die Gesundheit der Haare oder den Haarausfall. Es wird jedoch angenommen, dass CBD Ihrem Haar auf die gleiche Weise helfen kann wie eine ausgewogene, gesunde Ernährung mit vielen Vitaminen und Antioxidantien.

Bei Haarausfall ist die Kopfhaut mit entzündeten Zellen und Toxinen beladen, die das gesunde Haarwachstum einschränken oder hemmen können. CBD-Öl fixiert nicht nur die entzündeten Zellen, sondern wirkt auch als Feuchtigkeitsspender. Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass es eine Rolle bei der Regulierung der Talgproduktion der Kopfhaut spielt. Es wird angenommen, dass CBD bei bestimmten Arten von Haarausfall helfen kann, indem es die Kopfhaut sauber hält und Entzündungen reduziert. Darüber hinaus kann die Fähigkeit von CBD, geschädigte Hautzellen zu heilen und die Zellregeneration bei Hauterkrankungen anzuregen, auch bei Glatzenbildung hilfreich sein.

WELCHE CBD-HAARPFLEGEPRODUKTE GIBT ES?
Mittlerweile gibt es viele CBD-Haarpflegeprodukte auf dem Markt. Wie Sie CBD auf Ihr Haar oder Ihre Kopfhaut auftragen möchten, liegt ganz bei Ihnen. Für maximale Bequemlichkeit können Sie einfach auf ein CBD-infundiertes Shampoo oder einen Conditioner umsteigen. Komplexere Formeln umfassen solche, die in Seren für die Kopfhaut und in Feuchtigkeitsmasken verwendet werden. Und wenn Sie es einfach halten möchten, können Sie natürlich auch die meisten Arten von CBD-Öl direkt in Ihre Kopfhaut einmassieren (abhängig von den genauen Zutaten). Für diejenigen, die Styling benötigen, ist CBD-infundiertes Haargel ebenfalls eine Option.

Auch wenn CBD möglicherweise keine Heilung für Ihre Haarprobleme darstellt, kann es Ihr Haar dennoch auf verschiedene Arten stärken und schützen. Haarexperten sind überzeugt, dass CBD eine Rolle spielt, auch wenn sie noch nicht genau wissen, was es ist. Viele sind optimistisch, dass die Erforschung der medizinischen Anwendung von Cannabinoiden fortgesetzt wird, insbesondere was die Haut- und Haarzustände betrifft. Unabhängig davon gibt es keine Anzeichen dafür, dass CBD Ihrem Haar schaden könnte, während es immer mehr Anzeichen dafür gibt, dass CBD helfen kann. Sie haben sehr wenig zu verlieren, wenn Sie ein neues CBD-Haarpflegeprodukt ausprobieren, sei es ein speziell hergestelltes Kopfhautöl oder nur ein mit Cannabis versetztes Shampoo.